Nomenklatur der Genetik

Gregor Johann Mendel verkündet seine Vererbungslehre und keiner hört zu. Ungefähr 15 Jahre später, werden seine Gesetze wieder entdeckt und Mendel zum "Vater der Genetik" erklärt.

Professor Rheinberger:

"Hugo De Vries, ein holländischer Forscher, der an der Wiederentdeckung der Mendelschen Regeln beteiligt war als einer der wesentlichen Akteure, nannte sie Pangene. Dem dänischen Biologen Wilhelm Johannsen ist dann die etwas kürzere Version zu verdanken, dass man diese Einheiten als Gene angesprochen hat. Und der Begriff hat sich dann eben auch durchgesetzt."

Quelle: Deutschlandfunk