Wissenschaftsmüll

Mal wieder ein sehr interessanter Bericht des Deutschlandfunks. Man könnte ihn als ein Zeugnis irrationalier (ästhetischer?) Überzeugungsmechanismen innerhalb des wissenschaftsbetriebes betrachten. "In der Zeit, in der ich für die Forschung des Unternehmens Amgen verantwortlich war, konnten wir bei 47 von 53 akademischen Studien die Ergebnisse nicht reproduzieren. Das Extrembeispiel war…

Das Neue und die Welt

Im Deutschlandfunk gibt es wiedermal einige interessante Beiträge: Wie kommt das Neue in die Welt? Gewöhnung und Transformation Zufälle und Katastrophen Allgemeine Relativitätstheorie Der wertvollste Fund meines Lebens Polizeiarbeit 2.0 Wir wissen, was du vorhast …

Nomenklatur der Genetik

Gregor Johann Mendel verkündet seine Vererbungslehre und keiner hört zu. Ungefähr 15 Jahre später, werden seine Gesetze wieder entdeckt und Mendel zum "Vater der Genetik" erklärt. Professor Rheinberger: "Hugo De Vries, ein holländischer Forscher, der an der Wiederentdeckung der Mendelschen Regeln beteiligt war als einer der wesentlichen Akteure, nannte sie…

"Science Vs. Music" without Science

Nigel Stanford nutz physikalische Effekte um sein Musikvideo zu illustrieren. Aber worin unterscheiden sich diese Effekte von dem sinnlichen Eindruck eines Tanzes oder den Klang eines Tons? Was macht diese Visualisierungen zu etwas wissenschaftlichen? Die Verwendung dieser Übersetzungstechniken von Klang in Form sind nichts anderes als Farbe, die ein Maler…

Wissenschaftliche Vorhersagen

2012 wurden 7 Seismologen zu jeweils 6 Jahren Haft verurteilt, weil sie die das Risiko einer Erdbebenkatastrophe in L'Aquila im April 2009 verharmlost hätten. SpOn Zeit Welt Doch nun, im November 2014, wurden die Forscher in zweiter Instanz freigesprochen. Süddeutsche SpOn Die Presse Focus…